AFP

Formulare

UniversitätsSpital Zürich
Institut für Klinische Chemie
E OPS 1
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Ein Test zur Abschätzung des Risikos für Neuralrohrdefekt

Frequently asked questions


Wer kann einen AFP Test machen lassen?
Alle Frauen, die vor dem Test ausführlich beraten wurden und sich über die möglichen Ergebnisse im Klaren sind (Beratungspflicht)

Was wird mit in die Risikoberechnung einbezogen?
Das mütterliche Alter, Gewicht und AFP (Alphafetoprotein)

In welchem Zeitraum ist der AFP Test möglich?
In den Schwangerschaftswochen 14+0 bis 18+6. Das Gestationsalter muss durch einen Frühultraschall bestätigt sein. Letzte Periode allein genügt nicht.

Was ist zu tun, wenn sich die Schwangere ausserhalb dieser Zeitspanne vorstellt?
Wenn sie früher kommt, noch einmal einbestellen. Wenn sie später kommt, kann kein Screeningtest mehr durchgeführt werden.

Was sind die Konsequenzen aus dem Test?
Das Resultat ist nur eine Risikoabschätzung, es ist kein diagnostischer Test! Für den Neuralrohrdefekt gilt der Grenzwert von 2.5 MoM beim AFP. Für höhere Werte wird eine weitere Abklärung empfohlen.

Was kostet ein AFP Test bei uns?
CHF 45.-. Darin enthalten sind alle Laborkosten sowie die Risikoberechnung.

Ansprechpersonen

Dr. Christian Haslinger
Dr. Tilo Burkhardt
Kliniksekretariat Geburtshilfe